Interkultureller Nachmittag innerhalb der “Wochen gegen Rassismus”

Bunte Bänder als Zeichen fĂĽr Vielfalt und Toleranz wehen an den Fenstern der “Klinke 1”; drinnen duftet es nach köstlichem arabischem Essen (von “Rasha und Roger” zubereitet) und zeitversetzt tummeln sich erstmalig ca. 20 Menschen (Erwachsene und Kinder) unterschiedlicher Herkunft in der Klinke 1. Manch ein Besucher ist anfangs zurĂĽckhaltend, aber Annie-May Rex (Koordinatorin fĂĽr interkulturelle Arbeit), Dana Forderer (Quartiersmanagerin des Klinkengrundes) und EzĂ© Wendtoin (aus Burkina Faso) bringen lächelnd und geduldig die Menschen miteinander ins Gespräch. Der Nachmittag kann ein gelungener Auftakt sein, dass auch zukĂĽnftig Menschen mit Migrationshintergrund, die im Klinkengrund heimisch geworden sind, in die Begegnungsstätte finden. Möglich und gewollt sind Aktionen von gemeinsamem Kochen, SprachcafĂ©s u.a.m.

Der Nachmittag wurde gefördert von der Partnerschaft fĂĽr Demokratie Hoher Fläming aus dem Bundesprogramm “Demokratie leben!”, sowie aus Mitteln des LK PM, dem Land Brandenburg, der F.C.Flick Stiftung und dem Belziger Forum e.V.

Quartiersmanagement

Dana Forderer
klinke1

Hans-Marchwitza-Str. 1
14806 Bad Belzig

  033841 / 44 75 77
  qm@soziale-stadt-klinkengrund.de

Ă–ffnungszeiten
Dienstag    8.00 – 10.00 Uhr

Donnerstag 13.00 – 15.00 Uhr

Stadt Bad Belzig

Herr Bein
Wiesenburger Str.6
14806 Bad Belzig

  033841 / 94-705
  bauverwaltung@bad-belzig.de

Top